Secretlab TITAN Evo Test

Secretlab TITAN Evo 2022 im Test - Next Level oder zu viel erwartet?

Mit dem neuen TITAN Evo 2022 hat Secretlab ganz schön einen rausgehauen. Neue Features sollen diesen Gamingstuhl noch komfortabler machen, als sein Vorgänger es war. Dadurch, dass er in drei Größen erhältlich ist und eine 4-Wege L-Adapt-Lordosenstütze besitzt, deckt der TITAN Evo eine große Zielgruppe ab. Mit den ganzen Neuerungen hat der TITAN Evo mich auf den ersten Blick überzeugt, doch wie sieht’s im Detail aus? Stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis? Und noch wichtiger: Ist der TITAN Evo 2022 überhaupt bequem auf Dauer? 

Was der neue Secretlab TITAN Evo 2022 für dich bereithält und ob er wirklich der passende Stuhl für dich ist, erfährst du hier!

Secretlab TITAN Evo im Test
Inhaltsverzeichnis

Neuerungen & Features der TITAN Evo 2022 Serie

Secretlab hat mit der TITAN Evo 2022 Serie einen neuen Stuhl auf den Markt gebracht, der positives der alten Serien vereint und neues dazu bekommen hat. Somit ein richtiges Upgrade zu den bisherigen Modellen. Zu kaufen gibt es die Evo 2022 Serie seit dem 4. Quartal 2021.

Was bei der neuen Serie direkt auffällt: Secretlab hat mit dieser Serie die Magnete für sich entdeckt. An diversen Stellen finden wir Magnete die zum Komfort beitragen – dazu gleich im Detail mehr.

Direkt beim Hersteller Secretlab Preise checken und Angebote sichern:

4D CloudSwap Armlehnen

Bei den Armlehnen finden wir schon die ersten Magnete, von denen ich sprach. Denn die Armlehnenauflage lässt sich durch das CloudSwap-System einfach wechseln. Beim Kauf werden die Standard-Auflagen mitgeliefert die bereits angenehm weich gepolstert sind. Wer mag, kann aber auch die Technogel Premium Auflagen von Secretlab dazu bestellen. Diese sind mit einem Memory-Gel gefüllt, welches für eine optimale Wärmeregulierung sorgen soll. Da die neuen Auflagen momentan aber noch nicht lieferbar sind, kann man sie bisher nur vorbestellen. 

Wie auch bei den anderen Secretlab Modellen, lassen sich die Armlehnen der Evo 2022 Serie in 4 Richtungen verstellen. Verstellen lassen sich die Armlehnen nur das betätigen der Metallknöpfe – was ich persönlich sehr praktisch finde. So können die Armlehnen nicht unabsichtlich im Affekt verstellt werden.

Insgesamt machen die Armlehnen einen sehr wertigen Eindruck – besonders durch das Metall. Alle Funktionen lassen sich in meinem Test problemlos verstellen und die Auflage ist angenehm gepolstert. Bin schon ganz gespannt auf die neuen Technogel Auflagen.

Magnetische CloudSwap Armlehnen

Magnetisches Memory-Foam Kissen

Auch hier sind Magnete zu finden. Anders als man es von anderen Gamingstühlen kennt, wird das Nackenkissen per Magnet am Kopfteil befestigt. Bei anderen Stühlen wird das Kissen entweder auf die Kopfstütze geschnallt oder an den Gurtlöchern befestigt. Dadurch ist die Höhe des Kissens vorgegeben und kann nicht angepasst werden. Durch die magnetische Befestigung lässt sich die Höhe des Kissens beim TITAN Evo auf die jeweilige Person anpassen – ein großer Pluspunkt meiner Meinung nach. 

Höchste Einstellung des Nackenkissens
Höchste Einstellung des Kissens
Niedrigste Einstellung des Nackenkissens
Niedrigste Einstellung des Kissens

Ebenfalls ganz nice: das Kissen ist mit Memory-Foam gefüllt und weichem Stoff bezogen. Ich bin ehrlich gesagt ein richtiger Fan von Memory-Foam Kissen. Sie passen sich dem Körper richtig gut an und sind so angenehm unterstützend. Laut Secretlab soll das Gel kühlend wirken und für eine bessere Wärmeregulierung sorgen. Also ich muss sagen, das Kissen vom TITAN Evo 2022 gefällt mir sehr gut und ich benutze es sehr gerne.

Memory-Foam-Kissen vom Evo 2022

Neue Pebble-Sitzbasis

Die Form der Sitzfläche hat sich beim TITAN Evo 2022 etwas geändert – Seitenwangen sind nur noch leicht angedeutet und abgeflacht. Auch die Seitwangen der Vorgängermodelle sind abgeflacht und nur angedeutet. Einen großen Unterschied habe ich ehrlich gesagt nicht feststellen können. Aber wie dem auch sei, die Sitzfläche bietet genügend Platz und einengend können diese flachen Seitenwangen wohl nicht werden. 

Durch die Kanten links und rechts soll eine zentrierte Sitzposition und somit eine gesunde Haltung erreicht werden.

Pebble Sitzfläche, Form

Neue Kaltschaum-Mischung - weicher oder härter?

Die neue Kaltschaum-Mischung beim TITAN Evo 2022 soll für eine gleichmäßige Gewichtsverteilung und Druckentlastung sorgen. Schon bei den Vorgängermodellen habe ich die Polsterhärte eher als hart eingestuft – ähnlich wie bei den noblechairs Stühlen. Bei der neuen Evo 2022 Serie kommt mir die Polsterung im direkten Vergleich ein klein wenig weicher vor, aber immer noch eher hart. Zu hart ist sie aber auch nicht.

Secretlab hat die neue Kaltschaum-Mischung zum Patent angemeldet. Wenn man sich das Paten aber genauer anschaut, steckt da wohl nicht soo viel dahinter, wie man erst denken mag. Zum einen wurde es nur für Singapur ausgeschrieben – was heißt, dass jedes andere Land den Schaum kopieren kann; zum anderen wurde das Patent noch nicht einmal genehmigt. Also dient diese Ausschreibung: „Zum Patent angemeldete Kaltschaum-Mischung“ wohl eher nur Marketingzwecken.

Sitzfläche Secretlab TIAN Evo 2022 S und XL
Direkt beim Hersteller Secretlab Preise checken und Angebote sichern:

Verstärkte Basis & große Rollen

Ein ansehnliches Fußkreuz macht schon viel her und das Fußkreuz vom TITAN Evo 2022 aus meinem Test sieht sehr elegant und edel aus. Es besteht aus ADC-12 Aluminium und wurde mit zusätzlichen Rippen und Blechen verstärkt. 

Verstärktes Aluminium Fußkreuz

Mit einer Größe von 60mm rollen die Rollen angenehm leicht und leise. 

60mm Rollen TITAN Evo 2022

Erweiterte Wippmechanik + Feststellfunktion

Wie es sich für einen hochwertigen und höherpreisigen Gaming Stuhl gehört, besitzt auch der TITAN Evo eine erweiterte Wippmechnaik mit der es sich leicht wippen lässt. Auch Leichtgewichte wie ich mit 52kg können mühelos wippen.

Leichtes Wippen, Erweiterte Wippmechanik TITAN Evo

Wer mag kann die Rückenlehne des TITAN Evo um bis zu 165° neigen und beliebig feststellen.

165Grad Neigung der Rückenlehne

Sitzkomfort überzeugend?

Durch die 4-fach Verstellbare Lordosenstütze (dazu unten weiter mehr) lässt sich der Lordosenbereich optimal anpassen. Übliche Lendenkissen sind nicht passend für jede Lordose und oft einfach zu starr. Die Verstellbare Lordosenstütze bringt da einen deutlichen Vorteil im Bereich Ergonomie mit sich und trägt einiges zum Sitzkomfort bei. 

Auch das magnetische Memory-Foam Kissen trägt zum Sitzkomfort bei. Es lässt sich in der Höhe verstellen und passt sich sehr gut dem Nackenbereich an. Allein schon durch diese zwei Features sitze ich sehr gut auf dem TITAN Evo. Nichts stört oder drückt unangenehm, auch nach Stundenlangem sitzen.

Einstellung des Memory-Foam-Kissens

Was bei leichteren oder kleineren Personen oft ein Problem ist, ist das Wippen. Der Widerstand der Wippmechanik lässt sich zwar durch ein Rad unterhalb der Sitzfläche einstellen, aber oft nicht leicht genug. Beim TITAN Evo zum Glück kein Problem. Mit meinen 167cm und 52kg kann ich die Wippmechanik so leicht einstellen, dass ich ohne Anstrengung leicht wippen kann.

Wie oben schon beschrieben, würde ich die Polsterhärte eher als hart einstufen – zu vergleichen mit den noblechairs Stühlen. Zu hart ist die Polsterung auf jeden Fall auch nicht, aber wer sich ein Sessel-Feeling wünscht, kommt hier nicht auf seine kosten.

Seitenwangen einengend?

Sowohl bei der Sitzfläche, als auch bei der Rückenlehne finden wir nur leichte Seitenwangen, die nicht einengend sind. Auch breiter gebaute Personen sollten hier genügend Platz finden, ohne von den Seitenwangen gestört zu werden.

Secretlab TITAN Evo 2022

TITAN Evo in 3 Größen erhältlich

Beim TITAN Evo 2022 wird die Frage, ob er zu deiner Körpergröße passt, schon fast überflüssig. Mit den drei angebotenen Größen sollte für jeden das passende dabei sein. Secretlab selbst gibt die empfohlenen Körpergrößen wie folgt an: 

Direkt beim Hersteller Secretlab Preise checken:
Direkt beim Hersteller Secretlab Preise checken:
Direkt beim Hersteller Secretlab Preise checken:

Welche Größe passt zu deiner Körpergröße?

SMALL

Körpergröße: < 169 cm
Gewicht: <90kg

REGULAR

Körpergröße: 170 – 189cm
Gewicht: <100kg

XL

Körpergröße: 181 – 205cm
Gewicht: 80-180kg

Kann ich den empfohlenen Körpergrößen nach meinem TITAN Evo Test zustimmen? Nicht wirklich. Mit meinen 167cm sitze ich auf der S Variante und meiner Meinung nach sollte man auch nicht viel kleiner sein, um gut auf diesem Stuhl zu sitzen. Mit meinen Füßen komme ich gut auf den Boden, aber im Bereich der Kniekehlen wird es eng. Viel Luft für kleinere Personen ist da nicht. 

Mein Freund ist 189cm groß und kann sogar auch noch gerade so auf dem kleinen Modell sitzen. Er hat sich den Secretlab TITAN Evo in XL gekauft, was nicht zwingend nötig war. Die XL Variante kostet 50€ mehr und wenn du nicht extrem riesig oder sehr breit gebaut bist, kannst du auch locker die Regular Größe nehmen.

Die Sitzhöhe ist beim Small und Regular Stuhl die gleiche, beim XL wird eine größere Gasfeder verbaut. Je nach Größen-Variante wird die Sitztiefe jeweils einen Zentimeter länger: Small 48cm, Regular 49cm und XL 50cm.

TITAN Evo 2022 S und XL

Meine Empfehlung

SMALL

Körpergröße: 165- 185cm

REGULAR

Körpergröße: 170-195 cm

XL

Körpergröße: > 195cm

Passende Körpergrößen

SoftWeave Plus, NEO Hybrid-Kunstleder & NAPA-Leder

Hast du dich einmal für einen Secretlab TITAN Evo entschieden, kannst du zwischen diesen drei verschiedenen Bezügen wählen. Doch was macht die Bezüge so besonders? „SoftWeave Plus, NEO Hybrid-Kunstleder“ – beides klingt irgendwie besonders, doch ist es das auch?

SoftWeave Plus

Auch bei den Vorgängermodellen konnte man sich für einen Stuhl mit Stoffbezug entscheiden. Der neue SoftWeave Plus Bezug soll nun aber 3,5 Mal stärker sein und weicher sein, als der Vorgänger. Im direkten Vergleich zum vorherigen Stoffbezug empfinde ich es schon als etwas weicher. Insgesamt macht der Stoffbezug einen sehr Wertigen Eindruck auf mich.

SoftWeave Plus Stoffbezug

NEO Hybrid-Kunstleder

Hybrid-Kunstleder kenne ich von der noblechairs Black Edition. Bei diesem Bezug kommt ein Mix aus PU und Vinyl zum Einsatz, der sehr gute Eigenschaften mit sich bringt, die in Richtung Echtleder gehen. Als ich die Bezugs-Bezeichnung „NEO Hybrid-Kunstleder“ bei Secretlab gesehen habe, bin ich davon ausgegangen, hier den gleichen Bezug zu finden. Aber dem ist nicht so. Auch wenn die Bezeichnungen ähnlich klingen, haben sie nichts miteinander zutun. 

Das NEO Hybrid-Kunstleder kommt mit einer Trägerschicht aus Microfaser und einer Deckschicht aus Harzlaminat. Also erst Stoff und dann Kunstleder. Soweit ich weiß, ist das bei Kunstleder-Stühlen so gängig und nichts neues. Neu ist das Kunstleder selbst. Es fühlt sich sehr gut an – wie hochwertiges NAPA-Leder kann man schon fast sagen. „Weich“ und hochwertig.

NEO Hybrid-Kunstleder

Einzigartig: 4-Wege L-ADAPT Lordosenstütze

Eine Verstellbare Lordosenstütze kennen wir bereits vom noblechairs HERO und dem Vorgänger-TITAN. Mittels eines kleinen Rädchens lässt sich die Ausprägung der Lordosenstütze auf den eigenen Körper anpassen. Beim Backforce One Plus (Testbericht folgt) lässt sich nicht nur die Ausprägung der Lordosenstütze einstellen, sondern auch die Höhe.

Als wenn das nicht schon genug wäre, setzt Secretlab mit dem TITAN Evo noch einen oben drauf. Hier lässt sich die Lordosenstütze zum einen in der Höhe und Tiefe einstellen und zum anderen drückt sich die Lordosenstütze bei Bewegungen ein, um sich noch besser anzupassen. Bewegen wir uns nach links oder rechts, soll sich die Lordosenstütze dementsprechend mit bewegen.

Einstellen der Lordosenstütze mit Rad
Räder zum verstellen der Lordosenstütze

Verarbeitung & Qualität

In meinem Secretlab TITAN Evo Test habe ich das Modell in Größe S mit einen SoftWeave-Bezug. Mein Freund besitzt das Modell in XL mit NEO Hybrid-Kunstleder-Bezug. Beide Stühle machen auf mich einen sehr hochwertigen Eindruck. Alle Nähte verlaufen sauber, der Bezug ist ordentlich gespannt und alle Features lassen sich problemlos verstellen.

Die Verarbeitung der Stoffversion wirkt auf mich etwas besser, als bei der Kunstleder-Version.

Saubere Verarbeitung der Nähte im Test

Nennenswerter Aufbau

Normalerweise finde ich den Aufbau bei Gamingstühlen relativ unspektakulär und nicht erwähnenswert. Der eine lässt sich besser aufbauen, der andere etwas schlechter. Aber in der Regel hat dies auch nichts mit der Qualität des Stuhls zutun, weshalb ich diesen Part selten erwähne.

Beim Secretlab TITAN Evo war ich vom Aufbau jedoch positiv überrascht. Der Hersteller hat sich wirklich Gedanken gemacht und nicht einfach alles in einen Karton geschmissen. Die einzelnen Teile waren alle schön verpackt was ich besonders praktisch finde: die Rückenlehne lässt sich einfacher an der Sitzfläche befestigen, als sonst.

Meiner Meinung nach ist der nervigste Part beim Stuhl aufbauen das Befestigen der Rückenlehne; da die Rückenlehne dabei gleichzeitig ausbalanciert, festgehalten und festgeschraubt werden muss. Secretlab hat sich beim neuen TITAN Evo was besseres überlegt: wie ihr auf dem Bild sehen könnt, befindet sich an der Rückenlehne eine Art Schiene, wodurch sich die Rückenlehne direkt am richtigen Platz bleibt und einfach festgeschraubt werden kann.

Die Seitenabdeckungen müssen nicht mehr angeschraubt, sondern per Magnet befestigt werden.

Befestigung der Rückenlehne

Preis-Leistungs-Verhältnis

Der TITAN Evo macht auf mich einen sehr hochwertigen und gut durchdachten Eindruck. Auch mit den neuen Features wie den magnetischen Armlehnen, dem magnetischem Nackenkissen und der 4-Wege L-Adapt-Lordosenstütze bringt der TITAN Evo 2022 einige coole, neue und Wertvolle Eigenschaften mit sich. 

Mit einem Preis von 469€ Aufwärts kann ich nicht viel meckern. Er bietet einiges an Qualität und Eigenschaften, bei dem so einige andere Gamingstühle in den Schatten gestellt werden. 

TITAN Evo von hinten

Fazit aus meinem Test: Kann ich den Secretlab TITAN Evo 2022 empfehlen?

Je nach Variation kostet er 469€ Aufwärts. Hier noch einmal der Überblick, was der TITAN Evo für sein Geld bietet:

Mein Fazit zum Secretlab TITAN Evo Test

Für die Qualität, den Komfort und den Eigenschaften die der TITAN Evo mit sich bringt kann ich ihn auf jeden Fall empfehlen. Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt und für den Preis bekommt ihr einen sehr guten Stuhl. Alles in allem gibt es hier nicht wirklich Kritikpunkte am Stuhl. 

Ob er zu euerer Körpergröße passt wird mit den drei verschiedenen Stuhl-Größen zwar irrelevant, aber auf die Größenempfehlungen von Secretlab sollte man sich meiner Meinung nach nicht verlassen. Durch meinen Test würde ich ihn für andere Größen empfehlen, als der Hersteller selbst. Wie meine Empfehlungen dazu aussehen, erfährst du oben weiter.

Direkt beim Hersteller Secretlab Preise checken und Angebote sichern:

Schreibe einen Kommentar