Skip to main content

Gamer Stuhl: Kunstleder, Echtleder oder Stoffbezüge?

Robas Lund DX Racer - Gaming Stuhl Test

Das Material macht den Großteil des Preises eines Gamer Stuhls aus. Es gibt insgesamt 3 verschiedene Stuhlbezüge, dazu zählen: Echtleder, Kunstleder und Stoffbezug. Was die Vor-und Nachteile des jeweiligen Materials sind, erfährst du in diesem Artikel. 

Echtleder

noblechairs EPIC Echtleder

549,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsAnsehen *

Echtes Leder ist eine Tierhaut, die durch Gerbung chemisch haltbar gemacht wurde. Dabei blieb die natürliche Faserstruktur weitgehend erhalten. Leder ist ein zähes, geschmeidiges, festes, vielseitig verwendbares und haltbares Material. Es ist wasserundurchlässig aber trotzdem atmungsaktiv. Für die Qualitätsbeurteilung von echtem Leder ist die Dichte (das spezifische Gewicht), die Dehnbarkeit, die Zugfestigkeit, die Bruchfestigkeit, die Lichtbeständigkeit, die Wasser- und Luftdurchlässigkeit und die Schrumpfung entscheidend.

Neben den bereits genannten physikalischen Werten, werden zur Beurteilung auch chemische Eigenschaften wie der Fettgehalt, die Schrumpfungstemperatur im nassen Zustand, die Waschbarkeit, der Gerbstoffgehalt, der Säuregehalt unter anderen herangezogen.Bei Möbeln wird, soweit bekannt, größtenteils Rindsleder verarbeitet. Leder ist auch durch den aufwendigen Verarbeitungsprozess sehr hochwertig und das drückt sich natürlich im Preis aus.

Die Gamer Stühle aus Echtleder sind so verarbeitet, dass sie äußerst atmungsaktiv sind. Trotzdem kann der Bezugsstoff Feuchtigkeit aufnehmen, ohne nass zu werden. Die Feuchtigkeit entweicht dann wieder in die Raumluft. Echtleder ist sehr langlebig, bildet keine Risse und unterliegt fast keinem Abrieb. Außerdem sehen Echtlederstühle sehr edel und vornehm aus. Der einzige Nachteil ist der hohe Preis, der durch den großen Herstellungsaufwand mit Gerben, Trocknen und Färben usw. entsteht und das es aus Tierhaut gemacht wird, deshalb auch der relativ hohe Preis.

 

VorteileNachteile
  • Sehr hochwertig
  • Wasserundurchlässig
  • Atmungsaktiv
  • Waschbar
  • Reißfest
  • Hoher Preis
  • Ethische Aspekte (Tiere müssen dafür sterben)



Kunstleder

AKRACING AK-K0909-1

388,83 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsAnsehen *

Kunstleder ist ein Lederimitat aus dem Verbund aus textilem Gewebe und einer Kunststoffschicht (Polyvinylchlorid). Bei den Stoffgeweben kommen Naturfaser-, Chemiefaser- oder Mischgewebe zum Einsatz, die mit Weich-PVC beschichtet wurden. Durch die Narbenprägung an der Oberfläche sehen sie echtem Leder sehr ähnlich. Sie werden oft als Sitzbezüge verwendet in der Möbelindustrie. Moderne Kunstleder sind statt mit PVC mit Polyurethan beschichtet. Für die Weichheit von PVC oder Polyurethan sorgen chemische Treibmittel oder Koagulationsverfahren, die dem Kunstleder durch Bildung von Gasblasen eine gewisse Schaumstruktur verleihen.

Polyurethane sind Kunststoffe bzw. Kunstharze, die aus einer Polyadditionsreaktion von Dialkoholen entstehen. Polyurethane werden neben vielen anderen Möglichkeiten als Weich- oder Hartschaum oder als textile elastische Faserstoffe verwendet. Kunstleder ist preislich günstiger als Leder und sehr robust. Es ist waschbar, abwaschbar, und trocknet, ohne zu verhärten. Der Zuschnitt in der Herstellung ist weniger aufwendig als bei Leder. Das Kunstleder, da künstlich hergestellt, hat immer die gleiche Qualität und der Herstellungsprozess ist wesentlich kürzer, da der arbeitsaufwendige Gerbprozess wegfällt.

Durch den künstlichen Produktionsprozess von Kunstleder ist der Hersteller nicht an die Marktverfügbarkeit gewisser Tierhäute gebunden. Kunstleder macht wegen seiner Polyurethan-Schicht auch einen sehr edlen und hochwertigen Eindruck. Das Kunstleder ist aber wenig atmungsaktiv und man hat den Eindruck eines übermäßigen Schwitzens. Allerdings ist er pflegeleicht. Er lässt sich einfach abwaschen, ohne Schaden zu nehmen.

VorteileNachteile
  • Preislich günstiger als Leder
  • Sehr robust
  • Relativ hochwertig
  • Pflegeleicht
  • Weniger Atmunsaktiv
  • Im Sommer eventuell Schwitzgefahr

Stoffbezüge

Bestseller
DX Racer1

199,00 € 417,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsAnsehen *

Entweder man verwendet textile Stoffe oder man setzt diese aufgrund seiner guten Eigenschaften Chemiefasern etc. hinzu als Mischgewebe oder man verwendet nur Chemiefasern, da Sitzbezüge doch einigermaßen strapazierfähig sein müssen. Textile Stoffe bestehen aus textilen Rohstoffen wie Naturfasern oder Chemiefasern und werden unter anderem mit nichttextilen Rohstoffen (Leder, Federn, Schuppen, Metalle) kombiniert, wobei nichttextile Stoffe nur eine zusätzliche Funktion ausüben.


Naturfaser: Steinwolle, Baumwolle, Flachs, Hanf, Wolle, Seide, Fell


Chemiefaser: Viskose, Polypropylen, Polyester, Polyamid etc.


Die Eigenschaften von Polypropylen beispielsweise sind thermische Beständigkeit, Steifigkeit, Härte, Festigkeit mit großer Wärmedehnung, Fett- und Lösungsmittelbeständigkeit sowie Geruchlosigkeit und Hautverträglichkeit. Als Beigabe erhöhen sie die Festigkeit, Schlagzähigkeit, Steifigkeit und Härte und sind gute Isolatoren. Als weitere Eigenschaften von Chemiefaserstoffen kann die Beständigkeit gegenüber Wasser, Mineralsäuren und Oxidationsmitteln sowie gegenüber Ölen und Fetten hervorgehoben werden.

Stoffbezüge sehen ebenfalls hochwertig aus, sind aber schmutzanfällig und nicht so pflegeleicht wie Kunstleder. Ein Stoffbezug hat aber einen Temperaturvorteil, weil er nie auskühlt. Er fühlt sich immer angenehm temperiert an. Außerdem besitzen Stoffbezüge ein hohes Maß an Atmungsaktivität. Man kommt nicht ins Schwitzen auf so einem Bezug. Für die Reinigung wird allerdings ein Polsterreiniger* benötigt, der die hartnäckigsten Flecken entfernt.

VorteileNachteile
  • Relativ hochwertig
  • Sehr atmungsaktiv
  • Man kommt nichts ins schwitzen
  • Immer angenehme Temperatur
  • Schmutzanfällig
  • Nicht sehr pflegeleicht

Fazit: Kunstleder, Echtleder oder Stoffbezüge?

Schlussendlich muss jeder selber darüber entscheiden, was ihm lieber ist. Jeder Stuhlbezug hat sowohl Vorteile als auch Nachteile. Zu den hochwertigsten und zu gleich auch teuersten Bezügen gehört auf jeden Fall der echte Lederbezug. Allerdings sei gesagt, dass auch die Qualität bei relativ hochpreisigen Gamer Stühlen sowohl bei Kunstleder als auch bei Stoffbezügen stimmt. Ich persönlich als Tierfreund 🐼 würde auch nur auf diese setzen.

Nun meine Frage an euch: Welchen Stuhlbezug bevorzugt ihr? Schreibt es mir unten in die Kommentare. 😊


Ähnliche Beiträge


Kommentare


der Gamer 31. Oktober 2016 um 21:22

Endlich mal ein Artikel, welcher die Vor- und Nachteile der einzelnen Bezüge kurz und prägnant darstellt.

Danke, hat echt weitergeholfen.

Antworten

Viki 14. März 2017 um 15:23

Gut geschriebener Artikel, der alle wichtigen Aspekte beleuchtet. Danke euch!

Antworten

Gaming Stuhl Fan – Manfred 26. Juli 2017 um 12:50

Toller Artikel! Ich selbst bin mit dem DX Racer 1 ja sehr zufrieden. Wusste trotzdem vorher gar nicht wie viele Bezüge und Stoffe auf Gaming Stühlen zur verwendung Kommen. jedenfalls gut zu wissen 😉
LG Manfred

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *