DXRacer 1

DXRacer Racer 1 im Test - trotz günstigem Preis überzeugend & empfehlenswert?

Günstiger Preis und trotzdem ein guter Gamingstuhl? Diese Kombi gibt es nicht häufig. Oft können sehr günstige Stühle nicht wirklich überzeugen was Qualität, Komfort und Leistung angeht. Sieht das beim DXRacer 1 aus der Formula Serie vielleicht anders aus? Der Racer 1 gehört zu den beliebtesten Modellen auf dem Markt, aber was bietet der Racer 1 von DXRacer für den relativ niedrigen Preis? Hier erfährst du, ob der Racer 1 im Test überzeugen kann und ob ich ihn euch empfehlen kann. 

DXRacer Racer 1 im Test
Inhaltsverzeichnis

Erster Eindruck vom Racer 1

Optisch hat der Racer 1 durch die ausgeprägten Seitenwangen einen sportlichen Rennsitz-Look. Ansonsten macht er einen recht soliden und wertige Eindruck für gerade mal 200€. Von Stühlen aus dieser Preisklasse kann man das nicht immer erwarten. 

In meinem Test habe ich die Variante mit schwarz/rotem Stoffbezug. Wer mag, kann den Racer 1 auch in schwarz/grau und komplett schwarz bekommen.

DXRacer Racer 1 Stoffbezug
Angebote beim Hersteller DXRacer:
Angebote bei Amazon:

Sitzgefühl im Test - angenehm oder unangenhem?

Beim ersten hinsetzen war ich positiv überrascht, muss ich sagen. Bei dem Preis habe ich ehrlich gesagt ein unangenehmeres und härteres Sitzgefühlt erwartet. Die Sitzfläche ist schön weich gepolstert und auch der Bezug fühlt sich angenehm an. Von anderen billigen Stühlen kenne ich es eher, dass man den Rahmen durch die Polsterung spürt, die Polsterung einfach zu dünn ist oder irgendwas unangenehm drückt – hier gar nicht.

Was jedoch direkt auffällt: die Seitenwangen sind sehr ausgeprägt und bieten nicht besonders viel Platz. Bei meinem schmalen Körperbau passt es perfekt, bei breiteren Personen könnte es eng werden.

Sitzgefühl mit Seitenwangen

Mit Nacken- und Lendenkissen

Als allererstes habe ich mich ohne Lenden-oder Nackenkissen auf den Racer 1 gesetzt – was gar nicht so schlecht war. Mit Nackenkissen fand ich das Sitzgefühl noch ein wenig angenehmer, da es sich perfekt in meinen Nacken schmiegt. Obwohl das Nackenkissen mit einem Kunstleder bezogen ist, finde ich es nicht zu hart oder starr. Die Größe finde ich perfekt für diesen Stuhl.

Als nächstes habe ich das Lendenkissen dazu geholt. Es lässt sich in der Höhe verstellen und somit je nach Körpergröße anpassen. Ganz ehrlich? Nach 2 Minuten habe ich das Lendenkissen wieder entfernt. Für meine Verhältnisse ist das Lendenkissen zu groß und starr. Ohne finde empfinde ich es als deutlich angenehmer. Aber das ist natürlich Geschmackssache. Wem das Kissen gut tut, der soll er benutzten, wem nicht, der legt es halt bei Seite. 

Dadurch, dass mir das Lendenkissen etwas zu groß und starr ist, fehlt mir ein kleines bisschen die Unterstützung im Lendenbereich. Denn eine Vorwölbung im Lendenbereich besitzt der Racer 1 nicht. Das ist aber auch kein großer Punkt und für mich in meinem Test auch kein wirklicher Minuspunkt. Eine Vorwölbung im Lendenbereich findet man sonst auch eher bei höherpreisigen Gamingstühlen.

Nacken/- und Lendenkissen Kunstleder

Seitenwangen störend oder einengend?

Sind die Seitenwangen an Sitzfläche und Rückenlehne zu weit ausgeprägt und klauen uns Sitzfläche, können sie als störend empfunden werden. In einer normalen Sitzposition stören mich weder die Seitenwangen auf der Sitzfläche, noch an der Rückenlehne.

Im Schneidersitz sieht das etwas anders aus. Um Dynamisch zu sitzen, sitze ich auch gerne Mal im Schneidersitz auf meinem Stuhl. Bei meiner Körpergröße von 1,67m ist das kein Problem. Jedoch ist es schon knapp und könnte bei größeren Personen eventuell eng werden.

Für größere Personen könnten die Seitenwangen an der Rückenlehne ggf. etwas stören. Die starke Ausprägung im Schulterbereich ist für Personen ab 1,75m zu eng. Naja, laut dem Hersteller DXRacer sollte eine Körpergröße von 1,85m sogar noch klar gehen – was ich so nicht unterschreiben kann. Für meine Testpersonen die größer als 1,75m sind, ist der Racer 1 nicht mehr passend.

Limitierende Seitenwangen

Features vom Racer 1 im Detail

Nicht nur das Sitzgefühl ist wichtig, sondern auch die einzelnen Features eines Stuhls, die ebenfalls zum Sitzgefühl beitragen. 

Angebote beim Hersteller DXRacer:
Angebote bei Amazon:

Gewölbte Armlehen

Die Armlehnen vom DXRacer 1 lassen sich in der Höhe verstellen und gelten somit als 1D Armlehnen. Für den Preis braucht man nicht unbedingt mehr zu erwarten. Dass die Armlehnen sich überhaupt verstellen lassen, ist schon ein Pluspunkt. So erreichen die Armlehnen Höhen von mindestens 57cm und maximal 73cm vom Boden aus.

Die Armauflage besteht aus einem Hart-Kunststoff und ist leicht gewölbt. Diese Wölbung empfinde ich als angenehm, da mein Unterarm dadurch sehr gut unterstützt wird. Auf den ersten Blick mögen einige vielleicht denken, dass die Armlehne doch viel zu schmal sei, aber im Praxistest würde ich das nicht sagen. Mit Maßen von 28cm länge und 7,6cm breite reicht die Breite vollkommen aus. Die Länge natürlich allemal. 

Armlehnen Höhenverstellbar

Wipp- und Feststellfunktion

Mit der einfachen Wippmechanik lässt es sich gut wippen auf dem Racer 1 – selbst bei meinem Gewicht von ca. 52kg. Es gibt auch den einen oder anderen Stuhl mit dem ich nicht gut wippen kann, da sich die Mechanik nicht so leicht einstellen lässt oder die Angelpunkt zu weit hinten ist. Die Intensität der Wippfunktion lässt sich unter der Sitzfläche mit einem Rädchen einstellen und mit dem Hebel an der Sitzfläche lässt sie sich ein/- oder ausstellen. Dafür muss der Hebel herausgezogen und betätigt werden. 

– Eine einfache und leichte Bedienbarkeit.

Einfache Wippmechanik
Verstellen der Rückenlehne

Mithilfe eines kleinen Hebels seitlich der Rückenlehne, lässt sich die Rückenlehne nach vorne und hinten verstellen. So kann die Rückenlehne zu 135Grad nach hinten geneigt werden.

Höhenverstellbarkeit auch für kleine Menschen

Beim Thema Höhenverstellbarkeit fallen viele Gamer Stühle für kleine Personen raus, weil sie sich nicht tief genug nach unten verstellen lassen. Hier kein Problem. Der Racer 1 lässt sich erstaunlich weit nach unten verstellen, wodurch auch Personen mit einer Körpergröße von 1,50m keine Probleme haben sollten. 

Zum Verstellen der Höhe wird einfach der Hebel unterhalb der Sitzfläche betätigt.

Fußkreuz & Rollen

Das Fußkreuz besteht zu 100% aus Nylon und ist mit kleinen farbigen Applikationen verstehen. Je nach Farbe des Stuhls, sind die Farbakzente rot, schwarz oder grau. Das Fußkreuz ist stabil und passt optisch gut zum Stuhl. 

Klein aber fein sind die Rollen des DXRacer 1 im Test. Die Rollen laufen nicht schwergängig und gewohnt leise.

Fußkreuz und Rollen

Verarbeitung und Qualität des Racer 1

Welche Qualität kann man bei diesem Preis erwarten? Eigentlich keine hohe. Aber anders als meine anfänglichen Erwartungen, ist der Racer 1 doch ganz gut verarbeitet. Schiefe Nähte, abstehende Fäden oder unsaubere Stoffecken findet man hier nicht. Alles sieht sauber Verarbeitet aus. Für den Preis echt Top.

Qualität und Verarbeitung, Formula Serie

Preis-Leistungs-Verhältnis

Für den Preis von etwa 200€ kann man hier nicht viel meckern. Der Stuhl ist gut verarbeitet, bietet einfache Verstellmöglichkeiten und ein angenehmes Sitzgefühl. Meiner Meinung nach ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Vergleicht man den Racer 1 mit anderen Stühlen aus dieser Preisklasse, schneidet er mit am besten ab.

Spürbares Rahmengestell

An den Seitenwangen lässt sich leicht der Stahlrahmen ertasten. Greift man mit der Hand an die Seiten, lässt er sich sogar umfassen. Für mich jetzt kein riesen Nachteil – erwähnen möchte ich es jedoch trotzdem. Der Rahmen ist zwar spürbar, aber nicht sichtbar.

Passende Körpergröße & Statur

Laut den Angaben von DXRacer zum Thema Körpergröße sollte der Racer 1 für Personen von 1,60m bis 1,85m geeignet sein. Dem kann ich mich nicht so ganz anschließen.

Meine Größenempfehlung liegt eher bei etwa 1,50m bis 1,75m mit einer schmalen bis normalen Statur.

Bei größeren oder breiteren Personen wird es zu knapp mit den Seitenwangen der Rückenlehne und der Tiefe der Sitzfläche.

Die Belastungsgrenze liegt laut DXRacer bei 90kg. 

Angebote beim Hersteller DXRacer:
Angebote bei Amazon:
Limitierende Seitenwangen

Wie man sehen kann bieten die Seitenwangen nicht besonders viel Platz und könnten für breitere Gamer einengend werden. Wer gut auf dem Racer 1 sitzen möchte, sollte daher eher schmal gebaut sein.

Passende Größenempfehlung Racer 1

Mit meinen 1,67m passt die Tiefe der Sitzfläche noch optimal und bietet genügend Platz. Für kleinere Personen könnte die Sitztiefe allerdings nicht mehr passen, da das Ende der Sitzfläche sonst in die Kniekehlen drücken würde.

Abschließendes Fazit: Empfehlenswert oder nicht?

Für mich bietet der DXRacer 1 aus der Formula Serie ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, weshalb ich ihn problemlos empfehlen kann. Er sollte allerdings zu eurer Körpergröße passen, denn der Racer 1 ist auf jeden Fall eher passend für kleinere und schmalere Personen. 

Je nach Geschmack bekommt man den Racer 1 mit Stoffbezug in den Farbvarianten rot/schwarz, grau/schwarz und komplett schwarz. Wer allerdings eher ein Fan von Kunstlederbezügen ist, sollte sich den Racer 6 einmal anschauen. Er kommt ebenfalls aus der Formula Serie, hat die gleichen Maße wie der Racer 1 und liegt im ähnlichen Preisgebiet. Also so ziemlich der gleiche Stuhl, nur mit anderem Bezug.

Fazit zum Racer 1 Test

Schreibe einen Kommentar